top of page
  • AutorenbildSilvia Josten

Nachhaltigkeit kann auch bunt sein: Pillart Ladesäule


Bunte Ladesäule mit verschiedenen Farbmustern

Pillart ist ein Start-up aus der Eifel und hat sich mit der Idee beschäftigt, die Ladeinfrastruktur bunter zu gestalten. Gerade im Privatbereich ist der Wunsch nach einer bunten Lademöglichkeit gefragt, denn die kunstvoll gestalteten Ladesäulen sind DER Hingucker. So lässt sich die eigene Lademöglichkeit individuell nach den eigenen Wünschen gestalten.


So wird aus der Ladesäule ein einzigartiges Kunstobjekt

Eine sachlich und funktional gestaltete Edelstahlsäule wird mit lizenzierten Gestaltungen regionaler oder internationaler Künstler ausgestattet. Du als Kunde – egal ob Privatperson, Unternehmen oder Energieversorger – erhältst damit eine individuelle Gestaltungsmöglichkeit als Basis für deine Ladeeinheit. Ein hoher Grad an Aufmerksamkeit und Originalität ist so garantiert! Derzeit stehen sechs Ladegeräte zur Auswahl (22 kW oder 11 kW mit unterschiedlichen Ladekabellängen). Pillart kooperiert mit dem internationalen Unternehmen Wallbox mit Hauptsitz in Barcelona, welches 2015 gegründet wurde und inzwischen als Marktführer intelligenter Lade- und Energiemanagementsysteme agiert. Die Produkte werden in 67 Ländern verkauft. Alle Geräte werden von der firmeneigenen Software für Wohn- und Gewerbeimmobilien („myWallbox”) betrieben, welche für das Echtzeit-Management von Ladegeräten, Flotten und Energienutzung eingesetzt werden kann.

Pillart möchte Kunst als wichtigen Bestandteil im alltäglichen Leben integrieren. Die ästhetische Harmonie zwischen Natur und Technik ist dem Unternehmensinhaber und CEO wichtig: „Jeder liebt es, schöne und interessante Dinge um sich zu haben. Erst wenn uns angenehme und leuchtende Farben umgeben und wir durch ihre Zusammenstellung manchmal zum Denken angeregt werden oder in uns gewisse Emotionen hervorgerufen werden, fühlen wir uns wohl und haben Freude am Leben.“


blaues Auto steht in Showroom neben bunter Ladesäule
Pillart Ladesäule im Autohaus

Die Ladesäule von Pillart garantieren Aufmerksamkeit

Neben Privathaushalten gehören auch verschiedene Handelsunternehmen zu den Partnern des Start-ups. Bereits einige Autohäuser präsentieren die bunten Kunstobjekte in Verbindung mit dem Angebot an Elektrofahrzeugen und erreichen damit Aufmerksamkeit beim Kunden. Charmanter Nebeneffekt: Wer sich eine Pillart-Ladesäule auf den Hof oder an die Straße stellt, betreibt aktive Kulturförderung. Die Künstler, deren Werke die Säule schmücken, erhalten für die Bereitstellung ihrer Arbeiten Tantiemen. Somit erhalten die Designer eine wichtige finanzielle Unterstützung nach diesen gerade für Künstler so schwierigen Corona-Jahren!


Gestalte dein Wunschdesign im Pillart-Konfigurator

Auf der Internetseite www.pillart.de kannst du aus einem umfangreichen Angebot an Komponenten deine Wunsch-Ladesäule zusammenstellen und direkt bestellen. Es gibt verschiedene Auswahlmöglichkeiten an Ladegeräten, Sockel und Dächern. Dazu kannst du aus über 30 Motiven der Säulengestaltung auswählen. Diese werden auf eine nachhaltige Hochleistungsfolie 3M Envision aufgedruckt. Envision Wrap Folie und Schutzlaminate haben die renommierte GREENGUARD Gold-Zertifizierung erhalten. Diese ist PVC- und phthalatfrei, hergestellt ohne Chlor oder andere Halogene und bietet bis zu 10 Jahre Garantie für den Außenbereich.

Bei Auswahl eines künstlerischen Werks erhältst du zusätzlich ein Zertifikat mit dem Autogramm des Künstlers oder der Künstlerin.

Die Lieferung erfolgt bequem nach Hause. Die Installation kann anschließend von einem Elektrofachbetrieb durchgeführt werden.

Somit erhältst du die Möglichkeit deine individuelle Ladesäule zu installieren – als dein persönliches buntes Zeichen der Nachhaltigkeit.


Screenshot einer Ladesäulen-Konfiguration
Pillart Konfigurator



9 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page