top of page
  • AutorenbildSilvia Josten

Mit dem Audi e-tron foil über das Wasser fliegen.

Aktualisiert: 20. Okt. 2023


Ein Aerofoil bewegt sich über die Wasseroberfläche, darauf stehend ein paar Männerbeine

Ungläubiges Staunen am Strand begleitet das lautlose Carven eines e-tron foils, wenn es schwebend über das Wasser gleitet. Das ist die ultimativ coolste Art des Wassersports. Nach und nach finden immer mehr Anhänger Gefallen an dieser Art der Fortbewegung. e-Foils sind im Kommen und mittlerweile gibt es schon einige Anbieter der außergewöhnlichen Elektro-Wasserfahrzeuge. Das Audi e-tron foil ist aktuell das beliebteste und sicherste e-Foil am Markt, welches wir nun auch in unserem e-Shop anbieten.


Das e-tron Foil von Audi im Faktencheck

Bis zu 50 km/h schnell rauscht das Audi e-tron foil emissionsfrei über das Wasser. Anfänger fahren bei gemütlichen 15 bis 30 km/h. Geübte Wassersportler lenken das e-Foil mit durchschnittlich 40 km/h über die glatte Wasseroberfläche. Gesteuert wird die Geschwindigkeit per Fernbedienung, die locker in der Hand gehalten wird. Diese zeigt den aktuellen Akku-Ladezustand an. Der Controller mit smarten Funktionen ermöglicht dir dank fein dosierbarem Antriebshebel die optimale Anpassung in 10 Leistungsstufen. Bei moderatem Fahrstil sind 1,5 Stunden Fahrspaß garantiert. Bei schonender Fahrweise auch länger. Die maximale Reichweite und Fahrzeit hängen vom Gewicht des Fahrers, den Wetterbedingungen, der Flughöhe und der Einstellung des Flügels ab.

Das aus Carbon gefertigte Audi e-tron foil bringt inklusive Akku ca. 32 kg auf die Waage. Die Aerodynamik erinnert an einen Flugzeugflügel, nur dass das e-foil statt in die Luft durch das Wasser gleitet. Je schneller du unterwegs bist, desto mehr Wasser strömt über dem Antriebs-Foil und verleiht dem Gerät Auftrieb. So geht das Brett schließlich so weit in die Höhe, dass es anscheinend in der Luft schwebt.


Wie schwierig ist es Foilen zu lernen?

Wenn du bereits Surferfahrung hast, ist das Foilen schnell erlernt. Es ist sogar wahrscheinlich, dass du schon am ersten Tag längere Strecken über das Wasser gleiten kannst.

Sicher werden auch in deiner Nähe e-Foil-Kurse angeboten, in Berlin z. B. durch unseren Partner e-Surfer. Neben der technischen Einweisung erlernst du dort auch die wichtigsten Verhaltensregeln und die Grundlagen der nautischen Rechtskunde. Zudem ist es immer hilfreich Tricks und Tipps vom Profi zu erhalten.


Mann fährt auf elektrischen Foil und fliegt über das Wasser, die Steuerung hält er in der Hand


Darf ich überall mit dem e-Foil fahren?

Das kommt ganz darauf an. Leider gibt es keine einheitlichen Lösungen und deshalb muss man sich individuelle Informationen vor Ort einholen. Grundsätzlich ist die Nutzung von Elektro Surfbrettern auf vielen Gewässern als Kleinfahrzeug erlaubt. Bei mehr als 2,21 kW (3PS) gilt eine Kennzeichnungspflicht. Einen Sportführerschein benötigst du nur bei Wasserfahrzeugen mit mehr als 11,03 kW (15 PS). Eine Ausnahme gibt es hier allerdings: Auf dem Rhein brauchst du diese Fahrerlaubnis bereits ab 3,68 kW (5 PS).


Das sicherste e-Foil der Welt

Das Audi e-tron foil setzt mit seinem geschlossenen und getriebelosen Antriebssystem neue Maßstäbe. Es ist besonders robust und geräuschoptimiert. Mast und Flügel aus Kohlefaser garantieren lange Haltbarkeit bei geringem Gewicht. So reagiert das Board extrem zuverlässig und du kannst präzise um die Kurven lenken. Die verbaute Technik ist auf dem neuesten Stand. Die einzelnen Komponenten sind auch im Nachhinein als Ersatzteile lieferbar. Der Hersteller verspricht zudem bald eine passende App, die zusätzliche Features zu deinem Board bietet. Ein besseres e-Foil gibt es derzeit nicht auf dem Markt.

Das Audi e-tron foil findest du ab sofort in unserem e-Shop in den Varianten Adventure und Performance.


Trittfläche eines elektrischen Surfbords auf dem Wasser, ein paar Männerfüße stehen darauf.


23 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page