top of page
  • AutorenbildSilvia Josten

Voyah free - ein neues e-Auto feiert Premiere in Europa


Ein schwarzes Auto fährt auf Straße, Ansicht von schräg vorne
Voyah Free - Marktstart in Deutschland 2024, Bild: Voyah

Eine neue chinesische Automarke erobert den europäischen Automarkt: Voyah ist das 2021 gestartete Premium-Label des staatlichen Konzerns Dongfeng. Das elektrische Luxus-SUV kommt unter dem Namen Voyah free auf den europäischen Markt. Das neue e-Auto aus Asien ist bereits in Norwegen erhältlich und startet gerade in der Schweiz mit der Vermarktung. Österreich und Deutschland folgen im nächsten Jahr. Die noch unbekannte Elektrolimousine sieht sich in einer Klasse mit dem Mercedes EQS SUV, Audi Q8 e-tron, BMW iX, sowie dem Nio EL7 und Tesla X. Wir stellen den Neuling aus China vor.


Voyah Free überzeugt mit soliden Werten


Ein neues e-Auto der Premiumklasse möchte den europäischen Kontinent erobern. Die chinesischen Autobauer haben inzwischen gelernt, worauf die europäischen Käufer Wert legen. Die Eckdaten des Voyah Free:


  • 2 Motoren mit insgesamt 360 kW / 489 PS

  • Drehmoment 720 Nm

  • Höchstgeschwindigkeit 200 km/h

  • Anhängerkupplung mit 2.000 kg Anhängelast

  • Kofferraumvolumen 560 l / Frunk 72 l

  • Ternärer Lithium-Akku mit 106 kWh

  • Reichweite 500 km

  • AC-Laden mit 11 kW

  • DC-Laden mit max. 100 kW

  • Preis voraussichtlich 76.990 € brutto

hellblaues Auto in einer Farbkonfiguration mit mehreren Farbalternativen.
konfigurierbare Außenfarben des Voyah Free, Bild: Voyah

Das Design ist klassisch-luxuriös.

Das neue e-Auto Voyah Free ist ein Reiseauto mit viel Komfort. Die Komponenten sind hochwertig. Das Design zeigt Ähnlichkeiten zu anderen Luxusmarken wie Porsche oder Maserati. Die relativ flache Karosserie ist für einen SUV sehr aerodynamisch und verleiht dem Auto einen guten cW-Wert. In der Farbgestaltung bevorzugt Voyah die klassische Farbgebung in Blau-, Grün und Grautönen, sowie schwarz und weiß. Im Innenraum gibt es komfortable Kunstledersitze mit abgesetzten Steppnähten, die Innenraumverkleidungen sind ebenfalls mit Kunstleder oder Kunstholz nachhaltig ausgestattet. Das Platzangebot ist dank einer Gesamtlänge von 4,91 m und einem Radstand von 2,96 m komfortabel. Bein- und Kopffreiheit sind ausreichend gegeben. Auch im mit Teppich verkleidetem Kofferraum bieten 560 l Volumen reichlich Platz für Gepäck und Co. Dazu sind die Rücksitze umklappbar und vergrößern das Fassungsvermögen auf 1.320 l. Der zusätzlich verbaute Frunk unter der Fronthaube bietet Stauraum für Ladekabel und Zubehör.


Das Cockpit ist modern und bietet ein besonderes Highlight: Nachdem der Motor gestartet wurde, hebt sich das digitale Touchdisplay automatisch und vergrößert somit seine nutzbare Fläche. Hier finden sich zahlreiche Einstellungen, die sich individuell anpassen lassen. Leider ist die Bordsprache nur in Englisch verfügbar, aber das wird sicher in den nächsten Monaten upgedatet. Positiv fällt die Bedienbarkeit der Klimaeinstellungen auf, denn diese sind nicht im Display verborgen, sondern über haptische Schalten erreichbar - ein klassisches Element, das Europäer bevorzugen.




Voyah Free - das neue e-Auto für komfortables Reisen

Ein starker Allradantrieb leistet ein kraftvolles Fahrverhalten. 360 kW / 489 PS und ein Drehmoment von 720 Newtonmetern (vorn 310, hinten 410) sorgen für ordentlich Power. Nach 4,4 Sekunden beschleunigt der Voyah Free aus dem Stand auf 100 km/h und ist bis zu 200 km/h schnell. Assistenzsystem sind serienmäßig verfügbar, allerdings schalten diese sich ab 130 km/h. Mit den sechs Fahrmodi Eco, Komfort, Performance, Off-Road, Schnee und Individual kann das Fahrverhalten vom Free individuell eingestellt werden.

Auf der Straße verleiht das adaptive Luftfederfahrwerk mit 100 Millimeter Federweg, einer Doppelquerlenker-Vorderachse und einer Mehrlenkerachse dem 2,3 Tonnen schweren Voyah Free ein angenehmes Fahrverhalten.


Dank der Batterie mit einer Kapazität von 106 Kilowattstunden soll der Wagen bis zu 500 WLTP-Kilometer Reichweite bewältigen. Als Durchschnittsverbrauch gibt Voyah optimistische 20.2 kWh/100 km an. Beim Schnellladen allerdings zeigt sich das ausgeprägte Sicherheitsdenken der Chinesen: 100 kW maximale Ladeleistung machen den Aufenthalt an der Ladesäule zur Geduldsprobe. Aber dank des ausgereiften Infotainmentangebots lassen sich auch ca. 45 Minuten beim Laden von 20 auf 80 % gut überbrücken.




Verkaufsstart in Deutschland erfolgt 2024

In der Schweiz ist der Komfort-SUV für 70.000 CHF zu bekommen. Laut BAFA-Listung wird der deutsche UVP mit 76.990 € beziffert.

Der Verkauf der elektrischen Reiselimousine soll online und über Showroom erfolgen. Das Start-up Noyo Mobility, gegründet vom erfahrenen Automanager Dr. Daniel Kirchert (BMW, Byton, Infiniti) kümmert sich um den Import und baut ein Servicenetz auf. Nach und nach sollen dann weitere Modelle des chinesischen Autobauers folgen: ein Luxus-Van für 7 Personen, ein Gran Turismo und ein etwas kleineres SUV.


Ein schwarzes Auto fährt auf Straße, Ansicht von schräg hinten.
Voyah Free - ein neues e-Auto aus China, Bild: Voyah

52 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page