Fahrzeugklassen

Wo kann Wer Womit fahren?

Das Schaubild soll einen Eindruck geben mit welchen Fahrzeugen man auf welchen Wegen fahren darf und wo man sie nicht benutzen darf. Bei einigen Fahrzeugen besteht Helmpflicht, bei anderen wird aus Sicherheitsgründen das Tragen eines Helms empfohlen. Und braucht man eine Fahrerlaubnis? Und wenn ja welche?

Fahrzeugklassen - wo kann wer womit fahren?

Welche Fahrzeugklassen gibt es?

  • eKFV: Elektrokleinstfahrzeug bis 20 km/h, z. B. E-Scooter
  • E-Bike (rein elektrisch fahrendes Rad bis 25 km/h)
  • Pedelec (Unterstützung bis 25 km/h)
  • S-Pedelec (Unterstützung bis 45 km/h)
  • R-Pedelec (nur für Rennstrecken, nicht im öffentlichen Raum)
  • L1e: leichte zweirädrige Kleinkrafträder (Mopeds) bis 45 km/h, z. B. E-Roller
  • L2e: dreirädrige Kleinkrafträder bis 45 km/h
  • L3e: Krafträder bis 125 Kubikzentimeter / bis 11 kW / bis 110 km/h (Führerschein A1 / B196)
  • L3e: Krafträder bis 35 kW (L3e-A1/A2; Führerschein A2) sowie über 35 kW (L3e-A3, Führerschein A)
  • L4e: Krafträder über 35 kW (Führerschein A) mit Beiwagen
  • L5e: dreirädrige Kraftfahrzeuge über 50 Kubikzentimeter / bis 15 kW / über 45 km/h
  • L6e: leichte vierrädrige Kraftfahrzeuge bis 45 km/h
  • L7e: schwereres vierrädriges Kraftfahrzeug bis 15 kW / über 45 km/h, z. B. Quads