Emission

Was ist Emission?

Unter Umweltaspekten bedeutet Emission (als Gegenteil von Immission) die von einer Quelle ausgehende Freisetzung von Stoffen. Dabei handelt es sich um feste, flüssige oder gasförmige Elemente. Der Ursprung leitet sich von „ermittere“ (lat. für herausschicken, heraussenden) ab. Als schädliche Emissionen gelten z. B. Schadstoffe wie Treibhausgase aber auch Licht und Lärm.

In Deutschland gilt seit 1974 das Bundes-Immissionsschutzgesetz (BImSchG). Es soll Menschen, Tiere und Pflanzen, den Boden und das Wasser, die Atmosphäre sowie Kultur- und sonstige Sachgüter vor schädlichen Umwelteinwirkungen schützen und dem Entstehen schädlicher Umwelteinwirkungen vorbeugen und diese vermeiden.

CO2-Emissionen sind wesentlich am sogenannten Treibhauseffekt beteiligt. Dieser führt zu einer globalen Klimaerwärmung mit verheerenden Folgen für die Umwelt. Kohlenstoffdioxid entsteht bei der Verbrennung von kohlenstoffhaltigen Materialien, darunter z.B. Holz, Kohle, Diesel oder Gas. Wer seinen persönlichen CO2-Verbrauch ausrechnen möchte, kann den CO2-Rechner des Umweltbundesamtes online nutzen. Hier wird der eigene CO2-Ausstoß im Vergleich zum deutschen Durchschnitt ausgewertet. Somit erkennst du, an welchen Punkten du dein persönliches Verhalten optimieren kannst: Wohnen, Ernährung, Konsum aber auch Mobilität!

CO2-Rechner