Alessandro Volta

Alessandro Volta

 

Wer war Alessandro Volta?

*18.02.1745 in Como, Italien, +05.03.1827 ebenda

Alessandro Giuseppe Antonio Anastasio Volta, italienischer Physiker, beschäftigte sich schon im Alter von 18 Jahren mit Phänomenen der damals noch geheimnisvollen Elektrizität. Volta experimentierte mit Strom und erfand 1775 den Elektrophor, einen Erzeuger von Hochspannung. 1800 konstruierte er eine erste Batterie: die Voltasche Säule. Diese Säule bestand aus sogenannten Voltaelementen. Dabei handelte es sich um durch Ledertücher voneinander getrennt gestapelte Kupfer- und Zinkplättchen, die er mit Salzlake befeuchtete. Somit konnte Volta nachweisen, dass sich elektrische Energie aus chemischer Energie generieren lässt. Auf diese Weise legte er den Grundstein für Fahrzeuge mit elektrischem Antrieb.

Die höchste Auszeichnung, die einem Physiker zuteilwerden kann, erhielt Allessandro Volta im 19. Jahrhundert: Die internationale Maßeinheit für die elektrische Spannung wurde mit der Bezeichnung Volt betitelt.