Lithium-Ionen-Akku

 

Was ist ein Lithium-Ionen-Akku?

Lithium-Ionen-Akkus (Li-Ion-Akkus) sind chemische Energiespeicher für elektrischen Strom, die du sehr häufig wieder aufladen kannst, ohne dass sie an Speicherfähigkeit verlieren. Moderne Lithium-Ionen-Akkus lassen sich beispielsweise mehr als 800-mal komplett entladen und wieder aufladen und erhalten über diesen Zeitraum bis zu (oder sogar mehr als) 80 Prozent ihrer ursprünglichen Kapazität. Beispiel gefällig? Wenn du deinen E-Roller mit einer Reichweite von 120 km einmal pro Woche lädst, hast du nach 15 Jahren immer noch knapp 100km Reichweite.

Weil Energiedichte von Li-Ion-Akkus höher ist als bei anderen Batterietypen, ist sie mittlerweile die am häufigsten verwendete Speichertechnologie. Lithium-Ionen-Akkus findest du überall in Smartphones, Tablets, Laptops, Kameras oder auch Elektroautos, E-Rollern, E-Scootern und E-Bikes. Dabei bestehen große Batterien für E-Bikes oder gar Elektroautos typischerweise aus vielen kleinen aneinandergereihten Batteriezellen. (Akkumulatoren) Das Leichtmetall Lithium selbst kommt dabei sicher im Zellgehäuse verpackt als Ladungsträger in unterschiedlichsten Verbindungen und Materialpaarungen vor.